Ihr Lieben, es ist soweit: Heute läute ich die offizielle Baby-Vorbereitungs-Zeit ein.
Ab sofort werden der Blog und seine Themen ein bisschen „baby-lastiger“ so quasi: www.sophielbaby.com.
Nein, das war ein Scherz – Ihr werdet hier natürlich weiterhin mit Rezepten, Wohninspiration und DIY-Ideen (ganz ohne Babykram) versorgt. Versprochen!

Ich  versuche, diese Schwangerschaft im Alltagstrubel mit den Jungs noch etwas bewusster zu erleben und wahrzunehmen, da wir das „Abenteuer Baby“ zum dritten und letzten Mal erleben werden.
Einige von euch haben bereits gefragt, ob wir denn schon wissen ob es ein Junge oder Mädchen wird. Nachdem sich bei Schwangerschaft Nummer eins und zwei stets die Ärzte verplapperten oder das Geschlecht sehr deutlich auf einen Zettel kritzelten (und meine Augen viel zu groß waren), möchten wir diese letzte Chance nutzen, um uns überraschen zu lassen.
Der Wunsch nach einem Mädchen ist natürlich da – wenn ich aber dann meine zwei tollen Jungs beobachte, und mir vorstelle, dass noch einer hinzukommt und somit das Brüder-Gespann vervollständigt, erfüllt es mich mit genau soviel Stolz und Vorfreude.

Nun werde ich von Tag zu Tag runder und spüre, dass die beste Zeit der Schwangerschaft nun endlich begonnen hat. Die Zeit, in der die meisten werdenden Mamas wieder mit mehr Elan und Tatendrang durch die Welt spazieren – Hallo Nestbaubetrieb!

Weiter unten zeige ich euch heute einige meiner Lieblingsteile auf der immer länger werdenden Baby Wunschliste. Eines gleich vorab: Ich bin in der glücklichen Lage, dass mich mein Hobby als Bloggerin in den Genuss bringt, bei Kind Nummer drei einige neue Produkte zu bekommen, die ich ausgiebig testen und schlussendlich behalten darf.
Es ist mir jedoch sehr wichtig, Bewusstsein zu schaffen und klarzustellen, dass wir natürlich auch sehr viele Dinge (die hier auf dem Blog oft nicht ersichtlich sind) wiederverwenden, ausborgen oder mit Freunden tauschen.

Viele der unten genannten Teile sind eher im oberen Preissegment, was meist für eine sehr hochwertige Qualität spricht.
Ich muss hier bei uns auch auf das Budget achten und kaufe demnach lieber nur zwei oder drei besondere Teile – wir haben diese dann aber viel länger in Verwendung und dementsprechend große Freude daran.

In Deutschland gibt es übrigens den tollen Service von kilenda.de . Hier kann man Kleidung und seit kurzem auch Spielzeug ganz einfach mieten statt zu kaufen. Ich finde, das ist gerade in den ersten beiden Jahren eine wirklich tolle Alternative.

1.) Gestrickte Babydecke von Konges Sløjd aus zertifizierter Bio-Baumwolle.
Perfekt als Decke für den Kinderwagen oder fürs Schläfchen zuhause auf der Couch. Passend dazu …

2.)  … die Hasen-Rassel mit kleinem Glöckchen. 
Die Stoffe sind frei von Schadstoffen, atmungsaktiv sowie leicht zu pflegen.

3.) Die neue Alleskönner-Babyschale  von Cybex, mit ihrer verlängerten Beinauflage und der ergonomisch idealen Liegeposition, bewirken eine komfortable Liegeposition für das Kind. Die Schale kann außerhalb des Autos in eine waagerechte Position gebracht werden – in Kombination mit dem Kinderwagen perfekt für schnelle Einkäufe und Erledigungen.

4.) Eine „molly“ -ge Einschlagdecke für unterwegs.
Mit weichem Nikki Stoff gefüttert und einer Oberseite aus Baumwolle ist sie der ideale Begleiter an kalten Wintertagen.
Für mich auch eine willkommene Alternative zum üblichen „Decken-Kuddelmuddel“ in der Babyschale.

5.) Der Olli Ella Wickelkorb ist der beste Beweis dafür, dass eine Wickelecke schön und stylisch aussehen kann.

6.) Ich habe die handgefertigen Schnullerketten von leo et lea bereits einige Male verschenkt und freue mich, sie nun für mein eigenes Baby kaufen zu können.

7.) Der nächste Sommer (mit Baby) kommt bestimmt. Pssst … der hübsche Baby Bloomer ist gerade im Sale!

8.) Dieser kuschelige Hasenohren-Bademantel würde das Baby bestimmt noch verschwinden lassen.
Bis er passt, hoppelt Xandi damit durch die Gegend. (Gibt’s den auch in meiner Größe?)

9.) Das erste Jahr mit allen gesammelten Erinnerungen in einem liebevoll-illustrierten Buch.