Puh. Gerade noch geschafft. Bevor es am Wochenende wieder Plusgrade und Föhn gibt, haben wir noch schnell unser neues Eismobile aufgehängt damit wir noch ein, zwei Tage zusehen können, wie es im Wind schwingt und anschließend immer kleiner und kleiner wird.

Die Jungs erleben in diesem Jahr ihren ersten echten Winter. Ich finde es sehr schade, dass es zu einer Außergewöhnlichkeit geworden ist, in der Früh im tiefsten Schnee zum Bus zu stapfen oder Eiszapfen zu lutschen. Wir lieben diese kalte Zeit, sind täglich draußen im Schnee und ich beobachte, dass die Kinder dadurch viel runder laufen als sonst. Nachdem wir einige Portionen Schnee für den Sommer eingefroren hatten (freut euch auf ne Schneeballschlacht im August) mussten wir noch ein Experiment mit Eis finden …

Für euer Eis-Mobile braucht ihr:

Muffinblech
Wasser
Blumen, Kräuter, Blüten, Zitronenscheiben, Glitzer (Alles was euch zum Einfrieren gefällt)
Schnur

  1. Muffinblech zur Hälfte mir Wasser füllen und Materialien einlegen
  2. Schnur in die Muffinförmchen legen
  3. Über Nacht rausstellen (Man kann auch ein bisschen mit dem Eisfach schummeln, falls es schon zu warm draußen ist)
  4. Am nächsten Tag aus der Form lösen (lauwarmes Wasser über das Blech laufen lassen)
  5. Aufhängen & bewundern

Viel Spaß beim Einfrieren … die nächste Kaltfront kommt bestimmt!