Hallo ihr Lieben,

seid ihr auch schon so im Herbst wie wir? Wir erweitern an diesen wunderschönen Tagen unser Sammelsurium an Kastanien, Eicheln und Blättern und sind fast täglich im Wald unterwegs. Dieses Jahr endlich ohne Kinderwagen – dafür bestens ausgerüstet mit Gatschhose, Gummistiefeln und Bestimmungsbuch.
Xandi ist in den vergangenen drei Monaten so wahnsinnig schnell groß geworden und ich genieße es, mit meinen beiden Jungs den Herbst zu erkunden.

Dazu noch ein paar Worte …

Einige von euch haben sich gefragt warum hier so lange die Pausetaste gedrückt war … danke für eure lieben Nachrichten <3
Durch meinen Job bekomme ich täglich mit, dass Zeit ein sehr kostbares Gut ist und wir dieses oft nicht richtig zu schätzen wissen. Nach dem Launch von sophielgutes 2.0, den damit verbundenen schlaflosen Nächten voller Arbeit und Tatendrang und noch ein paar anderen Aufgaben, die das Leben eben so mit sich bringt, habe ich die vergangenen Wochen damit verbracht, einfach mal keine großen Pläne zu schmieden, bewusster in den Tag zu gehen und mehr offline zu leben.

Das beste an meinen „SloMo-Tagen“ war: die Kinder den Tag bestimmen zu lassen. Maxi’s Kindergarten veranstaltet jedes Jahr einen „Verkehrte-Welt-Tag“. Das bedeutet: Yihaaa – alle Kinder dürfen im Pyjama in den Kindergarten kommen und alles ist eben ein bisschen anders und lockerer als sonst. Maxi meinte vor einigen Wochen zu mir: „Mama, können wir das in den Ferien auch mal zuhause für einen Tag machen?“ Maxi hat es damit auf den Punkt gebracht und ich beschloss: Wir machen das (und nicht nur für einen Tag)!
Unser gesamter August war total verkehrt und verdreht. Und es war gut so. Wir plädieren ab sofort für mehr „Verkehrte-Welt-Tage“ und wünschen euch einen ruhigen und entspannten Start in den Herbst.

Bis bald,

Sophie

FullSizeRender44242